Die Wilden Möhren im Zoo Hannover

Tisch mit den Wilde-Möhren-Produkten und Plakat "Was fressen Ihre Schnecken eigentlich gerade?"
Heitere Gespräche (Die Ameisen! Die Schnecken!) und großes Interesse von Vogelliebhabern: der Wilde-Möhren-Stand im Zoo

Letzten Sonnabend machte ich mich auf in den Zoo. Die Gesellschaft der Staudenfreunde hatte mich eingeladen, mit den Wilden Möhren am Stand auf den Markttagen dabeizusein.

Früh am Morgen war „Meyers Hof“ – der Ort des Oktober-Events – ein Bild der Idylle: Fachwerk, Kopfsteinpflaster, Holztische und wabernder Frühtau. Auf der Wiese nebenan weideten Schafe und Gänse malerisch vorbei.

Kurz vor zehn waren alle mit dem Standaufbau fertig und wurden von Bauer Heinrich und Magd Martha von Comedy Hannover zur Begrüßung herzlich gebusselt. Wir warfen einen ersten Blick auf die Herrlichkeiten um uns herum (Würste, Nudeln, Likör, Streuselkuchen!).

Auch für den Rest des Tages präsentierte sich alles in schönster Fülle: gutgelaunte Zoobesucher, mitreißende Aktionen der Comedians, Trachtenverein und Blaskapelle. Das „Stadt Land Garten“-Spiel der Wilden Möhren diente als spontane Steilvorlage für ein Publikumsquiz.

drei Frauen (nur die Arme sind zu sehen) spielen auf einem Holztisch "Stadt Land Garten"
Vergnüglicher Pausenfüller für die Standbetreiberinnen: Stadt-Land-Garten-Spiel im Einsatz

Für Gartenfreundinnen und Balkonbesitzer hatten wir am GdS-Stand einiges zu bieten: Stauden-Ableger gegen Spende, praktische Tipps gegen Schädlinge, Insektenhotels zum Selberbauen, Spielspaß für die Kleinen und jede Menge gute Laune. Zufrieden, sonnenverbrannt und gut genährt von Rosmarinkartoffeln mit Senfdip dankten wir abends dem Wettergott und den Veranstaltern! Und sehen uns im nächsten Frühling wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *