Im Paradies der Gartenzwerge

Wiese mit Hunderten von leicht oder schwerer beschädigten Gartenzwergen in allen Größen, Farben, Formen
Im Gartenzwergparadies: Wertstoffhof in Hannover

Trommelzwerg, Kürbiszwerg, Motorradzwerg. Es gibt keinen Zwerg, den es nicht gibt auf dieser Wiese. Rote Mützen und kurze Beine, so weit das Auge reicht.

Untersetzter Gartenzwerg mit einem triumphierend hochgehaltenen Pilz
Pilz gefunden: Gartenzwerg bei seiner natürlichen Tätigkeit
Dünner Gartenzwerg mit sehr hoher Mütze und sehr langem Bart in Braun-Weiß-Tönen, daneben ein gelbes Blümchen
In der Minderheit: langer, dünner Zwerg in dezenten Naturtönen

Wertstoffhof Mengendamm in Hannover: Hier laden die Bürger ihren Bauschutt ab und Grünschnitt für die Kompostieranlage. Und ihre Gartenzwerge. Ein Mitarbeiter fand die vielen ausgemusterten Zwerge einst zu schade zum Wegwerfen. Auch wenn die Farbe blättert, das Material brüchig und das Design billig wirkt – er konnte ihrem individuellen, leicht gruseligen Charme nicht widerstehen. Hunderte von Gartenzwergen wurden hier inzwischen entgegengenommen, in die Sammlung eingereiht, im Herbst ins Trockene gebracht und im Frühling wieder aufs Grün befördert.

Seit elf Jahren kümmert sich nun sein Nachfolger Herr Sokal liebevoll um die Zwerge. Er hat Orchester zusammengestellt aus Musikzwergen, mit Kindergarten-Gruppen über die Zwerge gesprochen, Fotografen bei Zwergenaufnahmen zugesehen. Wenn viel los ist auf dem Wertstoffhof, verschwindet auch schon mal ein Gartenzwerg unbemerkt und höchst illegal wieder von der Wiese. So auch Herrn Sokals Liebling, der Opernzwerg. Ist aber nicht so schlimm, es kommen ja neue.

Sehr kurzer, dicker Zwerg, der nur noch auf der unteren Körperhälfte Farbe hat
Dicke Nase, dicke Backen: Moppelzwerg

 

Weiblicher, pastellfarbener Gartenzwerg mit blauer Mütze
Gern gesehene Minderheit – und das weiß sie auch: Gartenzwergin
Gedrungener Gartenzwerg mit Pinsel, Palette und rechtem Bein mit Augen und Nase
Pinsel fest im Griff, das rechte Bein nicht so: Handwerkerzwerg

Wie im wirklichen Leben

Und es ist ja auch so immer noch genug los auf der Wiese: ein Rotkäppchen hat sich unter die Zwerge gemischt, zwischen den Zwergen sprießen Wiesenblumen, die Zipfelmänner mit labiler Statik müssen immer mal wieder aufgerichtet werden, die Großen stehlen den Kleinen die Schau, es gibt dicke, dünne, fröhliche und melancholische, tätige und faule, Nähe suchende und abseits stehende, sympathische und abschreckende, fast intakte und dem Zerbröseln geweihte Gartenzwerge. Angeschlagen sind sie alle. Alles ganz normal also. Nur haben hier alle eine Zipfelmütze auf.

 

Schwarz-rot-goldener Zwerg mit roter Mütze, der umgekippt ist, von hinten
Deutschlandzwerg auf der Nase: nicht fürs Foto gestellt

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *