Schöne Geschenke für Gartenfreunde – 10 Tipps

Ein Blogbeitrag zum Thema Schenken schon Ende Oktober? Na klar! Schließlich wollen Sie die Adventszeit genießen und nicht ratlos durch Geschäfte und Webseiten hetzen, um dann doch nur irgendein Geschenk zu kaufen. Deshalb hier jetzt schon ein paar sehr persönliche Gedanken und Tipps zum Thema. Übrigens hat mich kein Hersteller dafür bezahlt, dass ich sein Produkt hier empfehle – ich mache das nur, weil ich die Sachen selbst kenne, benutze und  wirklich gut finde.

Cover vom "Gartenfotobuch" von Karen Meyer-Rebentisch
Das ultimative Buch für alle, die gerne in ihrem Garten oder in der Natur fotografieren

Tipp 1: Keine Pflanzen schenken

Der erste Gedanke ist nicht immer der beste. Gartenfreunde haben meist schon einen sehr vollen Garten, weil sie ständig Pflanzen sehen, die sie unbedingt haben wollen. Ernsthafte Gärtnerinnen haben außerdem oft ganz genaue Vorstellungen davon, was in ihrem Garten wachsen soll und was nicht. Deshalb: Besser keine Pflanzen schenken, weder für drinnen noch für draußen, nicht zu Weihnachten und nicht im Sommer. Denn eine orangefarbene Staude passt nicht gut in blau-weiße Beete. Deshalb: Lieber einen Gutschein für eine lokale Baumschule, einen Blumenladen, eine gute Buchhandlung (Gartenbücher!) oder eine Versandgärtnerei wie Gaissmayer verschenken. Das ist im Winter ohnehin besser.

Tipp 2: Für Gartenfans, die gerne fotografieren (ca. 30 €)

Ein tolles Buch, wie ich finde, gut strukturiert, mit wunderbaren Fotos und nachvollziehbaren Anleitungen zum Fotografieren des eigenen Gartens ist „Gartenfotografie“ von Karen Meyer-Rebentisch. Darin kann man herrlich schmökern und Ideen fürs kommende Jahr entwickeln. Und da gibt’s dann als Nachfolgegeschenk vielleicht ein bisschen Zusatz-Equipment zum Fotografieren …

Tipp 3: Das ultimative Gartenwerkzeug (ca. 20 €)

Kein anderes Werkzeug wird von mir im Wilde-Möhren-Garten so häufig benutzt und so geliebt wie diese Hacke von Burgon & Ball. Ich habe sie vor Jahren aus England mitgebracht und würde jederzeit fünf weitere dort kaufen, um die engsten Gartenfreundin mit zu versorgen. Man kann damit Unkraut grob oder sanft entfernen, Ausläufer abtrennen, den eigenen Arm bis ins Innere eines Strauchs verlängern und Saatrillen ziehen. Ich überlege ernsthaft, im nächsten Sommer einen kleinen Film über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zu drehen. 😉

Tipp 4: Unterhaltsame Gartenspiele für den Winter – auch für Kinder (ab etwa 10 €)

rechteckige Spielschachtel mit leicht angehobenem Deckel, sodass man die Kärtchen im Inneren ahnt, Spielkärtchen außenrum
Für Pflanzenkenner und solche, die es werden wollen: Blüte und Frucht bilden Paare

Die einzige Werbung in diesem Blog-Beitrag – in eigener Sache, für Wilde-Möhren-Produkte: Gerade im Winter sehnt sich die Gartenfreundin nach etwas Grün und Unterhaltung an langen, dunklen Abenden. Sehr schöne Memospiele zu verschiedenen Naturthemen gibt es zum Beispiel bei der Grafikerin Swanti Bräsecke-Bartsch.

große Clematisblüten in Fülle, von weiß bis lila
Clematis-Stand auf der Chelsea Flower Show. Nirgendwo sind Blüten üppiger

Tipp 5: Eine tolle Gartenreise (unbegrenzt)

Sie stehen jemandem sehr nahe, der oder die schon alles hat für den Garten? Trotzdem freut sie oder er sich bestimmt über eine Reise zur Chelsea Flower Show in London, das Traumziel aller Gartenliebhaber. Ein sehr teures Geschenk – aber sicher eine denkwürdige Reise für Sie beide. Hier gibt’s Tickets.

Tipp 6: Schenken und Gutes tun (ab ca. 15 €)

Viele Behinderten-Werkstätten haben schöne Insektenhotels und Vogelhäuschen aus Holz im Angebot. Damit machen sie nicht nur einem Gartenliebhaber eine Freude, sondern auch dem Verein, die die Werkstatt betreut und den Tieren im Garten des Beschenkten!

Tipp 7: Eine Vogeltränke, die nicht jeder hat (ca. 50 €)

Holzposten mit runder, heller Vogeltränke obendrauf, die in der Mitte eine Erhöhung hat
Die handgefertigte Vogeltränke sollte unbedingt katzensicher aufgestellt werden – also auf einem Pfosten

Gartenfreunde sind meist auch Vogelfreunde. Da ist eine Vogeltränke, sofern nicht schon vorhanden, ein schönes Geschenk. Sie muss zwei Eigenschaften erfüllen: Sie muss Katzen fernhalten und das Auge des Betrachters erfreuen. Beides tut diese handgetöpferte Keramiktränke, die im Wilde-Möhren-Garten diesen Sommer schon gute Dienste verrichtet hat. Auch Insekten fanden gefallen an der kleinen Wasserstelle, als es wochenlang nicht regnete.

Tipp 8: Zwei Stunden Gartenberatung (ab ca. 150 €)

Ist ein Gartenfreund, den sie kennen, vielleicht nicht recht zufrieden mit seinem Garten? Und hat keine Idee, was er ändern könnte? Wie wäre es, ein oder zwei Stunden professionelle Beratung durch einen Gartenarchitekten zu verschenken? Vielleicht gibt es in der Nähe des Beschenkten einen Profi, der so etwas anbietet.

Cover Gartenpraxis mit Echinacea und anderen weißen Blüten
Die „Gartenpraxis“ von Ulmer ist ein wunderbares Geschenk für Gartenfreunde mit Anspruch, das ein ganzes Jahr Freude macht

Tipp 9: Kitsch vermeiden!

Bitte schenken Sie Gartenliebhabern nichts, was nicht funktioniert oder kitschig rumsteht. Winzige Töpfchen für die Fensterbank, in denen drei Stängel Kresse keimen können, zum Beispiel. Oder lustige Figuren für das Rosenbeet. Natürlich gibt es viele Leute, die solche Dinge durchaus lieben und wertschätzen – aber können Sie da wirklich ganz sicher sein bei dem  Beschenkten, den sie ins Auge gefasst haben? Dann doch lieber ein schönes Gartenbuch oder ein praktisches Werkzeug!

Tipp 10: Ein Geschenk fürs ganze Jahr (ca. 120 €)

Für sehr fortgeschrittene Gärtnerinnen und Gärtner ist die „Gartenpraxis“ ein schönes Geschenk, das sich nicht jeder selbst leisten kann und will. Der Preis ist stolz – vielleicht können Sie sich mit jemandem zusammentun? Sie werden auf jeden Fall nachhaltige Freude auslösen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *