Tipps aus der Praxis, die helfen (oder auch nicht)

Ein kleine Auswahl überaus hilfreicher Tipps, was man gegen die eigenen Gartenplagen tun kann. Oder auch nicht. Mehr davon auf dem ausführlichen Beileger, der mit dem Spiel geliefert wird.

Dauerregen

Wenn’s regnet, freut sich die Gärtnerin. Sie muss nicht gießen, und zum Unkrautrupfen ist es einfach zu nass. Doch wenn es immer regnet, legt es die Pfingstrosen flach, und die Annabelle-Hortensie wird schwer und matschig. Nur Sonne hilft – oder ein Gartenlehrgang in Schottland. Da regnet’s immer und trotzdem sind die Gärten schön.

Englischer Rasen

Eine der übelsten selbstgewählten Gartenplagen. Tragen Sie für jeden zweiten Tag „Rasenmähen“ in Ihren Kalender ein. Düngen Sie, stechen Sie Löwenzahn aus, betreten sie den Rasen möglichst wenig. Wie wär’s stattdessen mit einem Kleefeld?

Marokkanische Minze

Couscous braucht Minze, und Minztee ist auch sehr lecker. Wer auch noch andere Kräuter kultivieren möchte, sollte die Minze aber in Einzelhaft nehmen, sonst begräbt sie den halben Garten unter einem duftenden Teppich – eine Plage, mit der die Gärtnerin ganz gut leben kann.

Mücken

Die Meisen freuen sich, der Mensch kratzt an Quaddeln. Die Bedürfnisse sind halt verschieden. Damit Sie eine Chance auf mückenfreie Sommerabende im Garten haben, decken sie zumindest die Regentonne ab oder geben sie einen Tropfen Spüli rein. Im Teich räumen Fische mit den Mückenlarven auf. Aber Achtung: die Algen …

Wildschweine

In Berlin zu wohnen ist wild und gefährlich, auch als Gartenbesitzerin. Denn man begegnet beim Gießen am späten Abend vielleicht einer Bache mit Frischlingen. Tun Sie einfach, als ob nichts wäre, und gehen Sie wieder ins Haus zurück. Aber gaaaaanz langsam.

Zaunrübe

Diese giftige Ranke kennt nicht jeder, aber wer sie zu spät entdeckt, der muss seinen Apfelbaum womöglich auswickeln. Es empfiehlt sich, auch die Rübenwurzel auszugraben. Die befindet sich natürlich gerne hinterm Zaun, da, wo sie selbst nicht drankommen. Alles Oberirdische sollten Sie aber auch nur mit Handschuhen anfassen!

Neue Holzvögel eingetroffen – jetzt schon Weihnachtsgeschenke für Eltern und Großeltern bestellen!